DG

Wir haben fertig!

*

258 Bewerbungen

2.152 Gedichte

59,5 MB PDF-Dateien

13,2 kg Druckerpapier

*
Bis Ende Februar waren unsere Email-Postfächer weit geöffnet.

Und bis ganz zum Schluss (28. Februar, 23:59 Uhr!) wurden uns rassige Reime, verflixte Verse, groteske Gedichte und preiswürdige Poeme zugemailt.
*
Habt vielen Dank, Ihr Autor*innen da draußen in der großen weiten Welt – zumindest in Deutschland, Österreich, Spanien, der Schweiz, Italien, Schweden, der Türkei, und den Vereinigten Staaten, denn von dort erreichten uns die Einsendungen. Wir fühlen uns geehrt!

Jetzt kann’s losgehen!

*

Jury, please start your engines!

*
Lesen, bis die Augen qualmen: Unsere Jury hat bereits alle anderen Termine abgesagt, sich in einsame Wärmestuben zurückgezogen und freut sich auf Lesen, Bewerten und Abstimmen.

*

5 augewählte Autor*nnen werden Anfang April feststehen und zur Lesung um den Publikumspreis am 25. Mai eingeladen.

*

Die öffentliche Jurysitzung am 24. Mai 2019

Wettbewerb und Preisverleihung am 25. Mai 2019

im Zimmertheater SCARAMOUCHE
in Menden (Sauerland)

Die Jury

Vier ArbeiterInnen im Lyrikbergwerk des Herrn.

Vier astreine ExpertInnen auf dem Feld der Komischen Lyrik.

Vier HochkaräterInnen, die völlig willkürlich jurieren werden.

 

Corinna Stegemann, Autorin, frühere taz-Wahrheit-Redakteurin

Christian Maintz, Autor, Herausgeber und Dozent

Thomas Gsella, Autor, früherer Titanic-Chefredakteur

Peter P. Neuhaus, Autor und Theatermacher

 

Der Große Dinggang

Der Preis

Ein Preis für Komische Lyrik

Der Lyrikpreis Der Große Dinggang will die AutorInnen Komischer Lyrik fördern.

Das Preisgeld ist hoch, die Terminfrist ist eng, die Jury ist spitzenmäßig besetzt.
Was will man mehr?

 

Große Jury-Lesung am 24. Mai 2019

Wettbewerb und Preisverleihung am 25. Mai 2019

im Zimmertheater SCARAMOUCHE

unter dem Hallenbad in Menden (Sauerland)

 

Der Große Dinggang (Jurypreis) = EUR 1.000,00

der kleine dinggang (Publikumspreis) = EUR 500,00

 

So geht das nicht weiter!

Wir brauchen mehr Komische Lyrik.

Wir brauchen mehr komische LyrikerInnen.

 

»Die Tradition muss weiter gehen –

weiter als die Literaturpolizei erlaubt.«

F.W. Bernstein

 

Die Katastrophen Kultur e.V.

Der kleine Kunst- und Theaterverein aus Menden (Sauerland) macht das alles möglich.

Seit 1983 pflegt er Kleinkunst, Theater und Kabarett im eigenen Zimmertheater.

Die KK e.V. produziert selbst und veranstaltet seit 35 Jahren allerhand Erstaunliches.

Jetzt auch den Lyrikpreis Der Große Dinggang.

Die Förderer

Wir konnten 3 Partner finden, die den Wert des Lyrikpreises verstehen und ihn
finanziell unterstützen. Darüber sind wir sehr froh – und das macht uns auch ein wenig stolz.
Es freut uns besonders, Förderer aus der Region gefunden zu haben.

Vielen Dank!